Beef-Burger mit Blauschimmelkäse und Home-Dip


Rezept Beef-Burger mit Home Dip - Kochbock.de
Rezept Beef-Burger mit Home Dip - Kochbock.de

Beef-Burger mit Blauschimmelkäse und Home-Dip

Von Andi  , , ,   ,


November 19, 2014

5.0 1

Saftiger Burger mit Rindlfleisch Blauschimmelkäse und leckerem Home-Dip

  • Vorbereitung: 15 mins
  • Cook: 20 mins
  • 15 mins

    20 mins

    35 mins

  • Portionen: 3 Burger

Zutaten

Burger

300 g Rinderhackfleisch

2 große Tomaten

2 große rote Zwiebeln

1/4 große Gurke

2 Handvoll Rucola

6 Scheiben Blauschimmelkäse

9 Streifen Bacon

3 Burgersemmel (hier: Weizenbrötchen)

1 TL Dijon Senf

1 TL Zucker

Salz

Pfeffer

Rapsöl

Home Dip

50 mL Rapsöl

3 getrocknete Tomatenstücke

1/2 kleine rote Zwiebel

1/2 kleine Knoblauchzehe

2 EL Tomatenketchup

Pfeffer

Salz

Geschirr

2 mittelgroße beschichtete Pfanne

1 Stabmixer mit Multizerkleinerer als Aufsatz (geht auch nur mit einem Mixer oder Stabmixer)

Einige kleine Schüsseln (gehen auch Teller)

Spritzschutz für die Pfanne kann ich nur empfehlen

Zubereitung

Burger

Zuerst brätst du den Bacon in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze und einem Schuss Rapsöl goldbraun

Währenddessen kannst du die zwei größeren roten Zwiebeln in runde nicht so dünne Scheiben schneiden

Den Speck hin und wieder wenden und falls er fertig ist, auf einen Teller mit einer Küchenrolle von überschüssigem Fett befreien (so bleibt er knusprig)

Nun kannst du die Tomaten und die Gurke in recht dünne runde Scheiben schneiden und jeweils in eine kleine Schüssel geben

Ist der Speck aus der Pfanne kannst du gleich die roten Zwiebelringe hinterher "werfen". Noch einen kleinen Schuss Öl evtl. dazugeben

Die Zwiebeln werden nun ebenfalls längere Zeit angebraten (immer mal wieder wenden)

Brötchen

Hast du dir 3 schöne Brötchen ausgesucht kannst du nun den Backofen auf 160 °C Umluft einstellen

Burger

Schneide nun den Käse, falls noch nicht geschehen, in 6 dünne Streifen und leg sie beiseite

Den nun etwas entfetteten Speck kannst du auch in eine kleine Schüssel geben

Den Rucola waschen und ebenfalls ab damit in eine kleine Schüssel

Die Zwiebeln müssten nun eine schöne Farbe angenommen haben daher kommt nun der TL Zucker darüber, damit wir diese ein bisschen karamellisieren. Noch kurz braten lassen und ab in eine weitere kleine Schüssel

Das Rinderhack kannst du nun mit einem TL Dijon Senf durchkneten und in drei gleich große Stücke aufteilen

Diese drückst du auf einem Teller platt zu einem schönen 1 cm dünnen Patty

Nun die zweite Pfanne auf den Herd und auf höchster Stufe mit einem Schuss Rapsöl erhitzen

Home Dip

Nun muss es etwas flott gehen, da die Hackfleischpattys bald in die Pfanne müssen

Nimm dir deinen Stabmixer und den passenden Aufsatz dazu

In den Aufsatz, der ähnlich wie ein Mixer fungiert, kannst du alle Zutaten hineingeben die du für den Home-Dip benötigst. Die Reihenfolge ist dabei egal

Also getrocknete Tomaten, Ketchup, die geschälte 1/2 Knoblauchzehe, Rapsöl, Pfeffer, Salz und die rote Zwiebel (!) (das Beste) in den Mixer werfen und so lange zerkleinern bis das Öl so langsam fest wird

Bevor wir den Home Dip abschmecken schnell nochmal zu dem Burger

Burger

Gib nun die Rindfleischpattys in die heiße Pfanne und leg den Spritzschutz darüber, falls du keinen hast musst du eben danach dein Kochfeld putzen ;). Herdplatte auf mittlere Stufe runter drehen und 2 min auf einer Seite braten

Brötchen

In den Backofen schieben

Home Dip

Nun nur noch den Dip mit Pfeffer und Salz abschmecken und ggf. nochmals mixen bis alles passt

Burger

Rinderpatty wenden

Anrichten

Nimm alle kleinen Schüsseln an den Esstisch. Vielleicht noch ein paar Gabeln und kleine Löffel dazu

Den Home Dip in ein kleines Glas umfüllen und ebenfalls ab damit zum Esstisch

Burger

Schauen ob alles passt und noch einmal das Fleisch wenden. Nun die Käsestreifen auf das Fleisch in der Pfanne (!) legen und nochmal 1 min braten

Brötchen

Aus dem Ofen nehmen und jeweils halbiert auf die Teller verteilen

Burger

Fleischpattys aus der Pfanne nehmen und jeweils eins davon auf einen Teller

Essen

Nun kann jeder wie er Lust hat seinen Burger belegen. Lasst es euch schmecken!

Wer den Geschmack von Blauschimmelkäse nicht so mag, kann natürlich auch einen anderen Käse verwenden. Seid kreativ! Ein Burger ist nie gleich!

00:00

1 Bewertung

Andrea

November 20, 2014

Ich hatte das Glück den Burger nach der ersten Entstehung zu probieren und er war einfach nur geil :)!

Bitte fülle alle Felder aus.