Hirschrückenmedaillons mit Spätzle und Pilzen


Rezept Hirschrückemedaillons mit selbstgemachten Spätzle & Pilzen - Kochbock.de
Rezept Hirschrückemedaillons mit selbstgemachten Spätzle & Pilzen - Kochbock.de

Hirschrückenmedaillons mit Spätzle und Pilzen

Von Andi  ,   


Februar 13, 2015

0.0 0

Saftig angebratene Hirschmedaillons vom Rücken mit selbstgemachten Spätzle in einer Pilzrahmsoße

  • Vorbereitung: 20 mins
  • Cook: 1 hr 10 mins
  • 20 mins

    1 hr 10 mins

    1 hr 30 mins

  • Portionen: 2 Portionen

Zutaten

Fleisch

350 g Hirschrückenmedaillons

frisch gemahlener Pfeffer und Salz

1 Stück Butter

Rapsöl

Pilzsoße

400 g Champignons (braun oder weiß)

150 g Kräuterseitling

2 Karotten

2 mittelgroße weiße Zwiebeln

2 mittelgroße rote Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

200 mL Rotwein (trocken)

50 mL Sahne

4 EL gutes Olivenöl

Pfeffer

Petersilie zum Anrichten

Salz

Spätzle

1 Rezept für Spätzleteig bei uns

Was man sonst noch so braucht

1 mittelgroße Ofenform

1 mittelgroße beschichtete Pfanne

1 mittelgroßen Kochtopf

1 Spätzlehobel

1 mittelgroße Schüssel

Pürierstab

Alufolie

Zubereitung

Pilzsoße

Dafür als erstes den Backofen auf 240 °C Ober- und Unterhitze einstellen

Nun die Karotten putzen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden

Die größeren Pilze halbieren, die kleineren ganz lassen

Die Zwiebeln von ihrer Schale befreien, halbieren und in große Scheiben schneiden

Die Schale vom Knoblauch entfernen und den Knoblauch leicht andrücken

Die Ganzen Zutaten kommen nun in eine Ofenform und ab damit in den Ofen

Nach ca. 10 Minuten gießt du den Rotwein über die Pilzpfanne und lässt das Ganze für weitere 50 Minuten im Ofen. Ab und zu kontrollieren und einmal dazwischen alles durcheinander mischen

Spätzle

Währenddessen kannst du auf unserer Seite nach dem Spätzlerezept suchen (Allgäuer Käsespätzle). Allerdings so viel sei gesagt, du brauchst Mehl, Eier, einer Prise Salz und Wasser

Während die Pilzpfanne im Ofen ist kannst du schon mal die Spätzle hobeln und in einem Topf warm halten

Fleisch

Das Fleisch sollte Zimmertemperatur haben. Ich würde es anbraten sobald du die Soße fertig abgeschmeckt hast, da du dich dann voll auf das Braten konzentrieren kannst

Pilzsoße

Nach Ablauf der der Zeit die Pilze aus dem Ofen nehmen (Vorsicht sehr heiß!) die Sahne zugeben, leicht an pürieren (ca. 1/3) und mit Pfeffer und Salz abschmecken

Fleisch

Die Beilage ist fertig, die Soße köchelt leicht vor sich hin. Nun schnappst du dir eine beschichtete Pfanne, erhitzt sie maximal mit einem Schuss Rapsöl und gibst das Fleisch, sobald die Pfanne heißt ist, hinein

Von allen Seiten (!) scharf anbraten. Hitze leicht runter drehen und je nach gewünschter Garstufe in der Pfanne weiter braten (Tipp: Ist das Fleisch von einer Farm, dann kannst du es auch leicht rosa braten, ist es allerdings freies Wild gewesen, würde ich es durchbraten!)

Kurz vor deiner gewünschten Garstufe (Fingerdrucktest - siehe Blogeintrag "Das Ribeye Einmaleins") das Fleisch aus der Pfanne nehmen und in Alufolie einwickeln. 5 min ruhen lassen

Anrichten

Während das Fleisch ruht, etwas Spätzle auf zwei Teller geben. Pilze und etwas frisch gehackte Petersilie auf die Spätzle geben

Das Fleisch aus der Alufolie nehmen, auf den Teller legen, etwas frisch gemahlenen Pfeffer und Salz darüber streuen und es sich schmecken lassen!

Einen Guten!

Ein gutes Glas Wein oder ein dunkles würziges Bier dazu! Was will man mehr?

00:00

0

Bitte fülle alle Felder aus.