Rosa Schweinefilet aus dem Ofen


Rezept rosa Schweinefilet aus dem Ofen mit Gemüse - Kochbock.de
Rezept rosa Schweinefilet aus dem Ofen mit Gemüse - Kochbock.de

Rosa Schweinefilet aus dem Ofen

Von Tobi  ,   


Januar 26, 2015

5.0 1

Probiere das zarteste, herrlich rosa gegarte, Schweinefilet mit Ofengemüse. Mehr kann man aus einem Schwein nicht machen.

  • Vorbereitung: 30 mins
  • Cook: 3 hrs
  • 30 mins

    3 hrs

    3 hrs 30 mins

  • Portionen: 4 Portionen

Zutaten

1 ganzes Schweinefilet

3 Karotten

2 Gemüsezwiebeln

2 Zehen Knoblauch

3-4 Zweige Rosmarin

2 rote Paprika

1/2 l guter, trockener (!) Rotwein

3 TL scharfer Senf

5 EL Olivenöl

3 EL Tomatenmark

1 Bund Schnittlauch

1 Kästchen Kresse

Grobes, leicht feuchtes Meersalz

Frisch gemahlener, bunter Pfeffer

Zubereitung

Das Fleisch marinieren

Zuerst wird das Filet mariniert. Für die Marinade gibst du den Senf und das Olivenöl in ein Schüsselchen und presst die Knoblauchzehen mit einer Knoblauchpresse hinein. Alles gut zu einer homogenen Masse glattrühren.

Lege das Fleisch in einen Bräter und reibe es komplett mit der Marinade ein. Nur Mut, nimm dazu ruhig die Hände. So geht's am besten.

Wasche den Rosmarin und schüttel ihn wieder trocken. Streife die Nadeln von den Zweigen und verteile sie gleichmäßig auf allen Seiten des Filets.

Schäle die Zwiebeln, halbiere sie und schneide sie in ca. 3-5 mm dicke Scheiben. Diese "klebst" du jetzt auch auf das Fleisch, sodass es von allen Seiten eine Schicht aus Zwiebelscheiben hat. Wenn dabei ein paar Scheiben übrig bleiben, verarbeiten wir diese nachher weiter, also nicht wegwerfen!

Während die Marinade ins Fleisch einzieht, widmen wir uns dem Gemüse.

Gemüse

Schäle die Karotten und schneide sie in ca. 2-3 cm große Stücke

Wasche auch die Paprika und schneide sie in grobe Rauten

Verteile das Gemüse im Bräter um das Filet herum und füge die übrigen Zwiebeln hinzu.

Rosa garen

Heize jetzt den Ofen auf 80 °C Ober/Unterhitze vor.

Wenn du jetzt ein Bratenthermometer hast, ist es ganz einfach, das Fleisch auf den Punkt zu garen. Stecke das Bratenthermometer ins Fleisch und ab damit in den Ofen.

Nach ca. 1 Stunde schaltest du den Ofen auf 125 °C hoch. Schalte jetzt auch auf Umluft, wenn dein Ofen eine Umluftfunktion hat.

Jetzt musst Du nur noch abwarten, bis das Fleisch eine Kerntemperatur von 53 °C erreicht hat. Dann ist es innen noch schön rosa und hat den perfekten Garpunkt erreicht.

Hast du kein Bratenthermometer, musst du dich auf dein Gefühl verlassen. Ich gebe dir dafür grobe Zeitliche Richtwerte, an die du dich halten kannst. Da die Fleischstücke nie gleich dick sind und die Öfen unterschiedlich exakt temperieren, ist das jedoch nicht exakt.

Gare das Fleisch hier ca. 45 min. bei 80 Grad, schalte dann hoch auf 125 °C Umluft und lasse es nochmal für 30 min. im Ofen.

Sauce und Gemüse

Wenn das Fleisch fertig ist, holst du den Bräter aus dem Ofen, wickelst das Filet in Alufolie und legst es bei Raumtemperatur beiseite. Es kann jetzt noch ruhen, während du die Sauce bzw. das Gemüse zubereitest

Stelle den Bräter mit dem Gemüse nun auf den Herd gib das Tomatenmark hinzu, mische alles gut durch und erhitze die Platte auf ca. 3/4. Lasse das Gemüse leicht anbrennen und lösche es mit einem guten Schuss Rotwein ab. Dann löst du den Satz, also das "Angebrannte" durch leichtes schaben mit einem Kochlöffel vom Boden des Bräters.

Lasse den Wein wieder einkochen, bis das Gemüse wieder gut Farbe nimmt und wiederhole diesen Vorgang, der übrigens Glasieren heißt, sooft, bis der Wein verbraucht ist.

Anrichten

Schneide nun das Filet auf und richte es mit dem Gemüse wie auf dem Bild an.

Etwas Kresse darüber und WICHTIG: Gib abschließend grobes, leicht Feuchtes Meersalz und frisch gemahlenen, bunten Pfeffer über das Fleisch. Nur dann zündet die Geschmacksexplosion!

Guten Appetit!

00:00

3

admin

Mai 9, 2017

Hi Maren,
Ich habe keinen Deckel verwendet, hat immer super funktioniert!
Viele Grüße und gutes Gelingen
Tobi

Maren

Mai 9, 2017

Hallo, den Bräter mit geschlossenem Deckel in den Ofen? Grüße Maren

Michi

März 13, 2015

SAUzart! sehr gutes Rezept, gut daheim nachzukochen!

Bitte fülle alle Felder aus.