Rotes Thai-Curry mit Schweinefleisch & Gemüse


Thai Gemüse mit Schwein & Austernsauce
Thai Gemüse mit Schwein & Austernsauce

Rotes Thai-Curry mit Schweinefleisch & Gemüse

Von Andi  , , ,   , , ,


Juni 10, 2015

0.0 0

Leicht scharfes Thai Curry mit Schweinefilet, gebratenem Gemüse und vielen asiatischen Gewürzen! Ein traumhaftes Rezept gegen Fernweh!

  • Vorbereitung: 20 mins
  • Cook: 20 mins
  • 20 mins

    20 mins

    40 mins

  • Portionen: 4 Portionen

Zutaten

Gemüse & Fleisch

250 g Schweinefilet

4 spitze Paprikaschoten

1 Handvoll Kaiserschoten

2 Frühlingszwiebeln

100 g Champignons

150 g Bambussprossen (aus dem Glas)

2 Knoblauchzehen

1 Daumengroßes Stück Ingwer

Gewürze

1 TL Zitronengraspaste

3 TL Austernsauce

2 TL Rotes Curry (für mehr Schärfe einfach 3 nehmen)

Beilage

Reis für 4 Personen (ca. 1 Tasse Reis)

Was man sonst noch so braucht

Erdnussöl (notfalls Rapsöl)

1 Wokpfanne

1 mittelgroßen Kochtopf

1 Reibe

Zubereitung

Zunächst geht's an die die Vorbereitung. Dafür alle Zutaten und Kochutensilien bereitstellen. Gemüse waschen (Champignons nicht waschen, nur etwas restliche Erde mit einem weichen Pinsel entfernen)

Als nächstes die Paprikas von den Kernen befreien und anschließend in 1 cm dicke Ringe schneiden

Überhängende Stile der Kaiserschoten entfernen. Den Ingwer mit einem scharfen Messer von der Rinde befreien

Knoblauch in feine Scheiben sowie die Frühlingszwiebeln in 0,5 cm dicke Ringe schneiden. Das gleiche machst du mit den Champignons

Nun geht's ans Fleisch. Dafür das Fleisch in kleine mundgerechte Stücke zerteilen (etwaige Sehnen natürlich zuvor entfernen)

Jetzt kannst du den Reis vorbereiten. Hierfür z.B. 1 Tasse Reis mit 2 Tassen Wasser in einem Kochtopf mit etwas Salz zum Kochen bringen und für ca. 20 Minuten bei niedrigster Hitze köcheln lassen. Der Reis ist fertig, sobald er das gesamte Wasser aufgesaugt hat

Wokpfanne bereitstellen und mit einem Schuss Erdnussöl auf höchster Stufe erhitzen

Zunächst die 2 TL rotes Curry hineingeben (es wird nun etwas spritzen). Gleich anschließend die Paprikas zugeben

Nach 1 Minute gibst du das Fleisch und die Kaiserschoten hinzu. Weiterhin für 1-2 Minuten scharf anbraten

Nun kommen die Frühlingszwiebeln, der Knoblauch sowie die Champignons in die Wokpfanne

Währenddessen das überschüssige Wasser der Bambussprossen abgießen und die Sprossen in die Pfanne geben

Du siehst, es geht jetzt alles recht schnell. Daher nie vergessen, das Ganze zu wenden und umzurühren

Den Ingwer nun hineinreiben. Zitronenpaste und Austernsauce einrühren. Hitze reduzieren

Nun bist du fast fertig. Du kannst das Curry noch abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen

Der Reis müsste nun zum Servieren gar sein

In vier schöne Teller gibst du jeweils einen Klecks Reis und reichlich Thaicurry darüber

Viel Spaß damit und lasst es euch schmecken!

Meistens kommt in ein Thaicurry noch etwas Kokosmilch. Darauf wollte ich bei diesem leichten und erfrischenden Gericht allerdings verzichten, da es sonst einfach zu schwer wird. Aber falls du darauf Lust hast gibst du am Ende einfach noch 100 mL Kokosmilch hinzu!

00:00

0

Bitte fülle alle Felder aus.