Allgäuer Käsespätzle mit Zwiebeln


Rezept Allgäuer Käsespätzle mit Zwiebeln & Schnittlauch - Kochbock.de
Rezept Allgäuer Käsespätzle mit Zwiebeln & Schnittlauch - Kochbock.de

Allgäuer Käsespätzle mit Zwiebeln

Von Andi  , ,   


November 23, 2014

5.0 2

Einfach die besten Käsespätzle die ihr jemals gegessen habt! Angebratene Zwiebeln, frischer Schnittlauch mit selbstgemachten Spätzle und herzhaftem Käse ergeben eine Geschmacksexplosion!

  • Vorbereitung: 30 mins
  • Cook: 35 mins
  • 30 mins

    35 mins

    1 hr 5 mins

  • Portionen: 4 Portionen

Zutaten

Der Spätzleteig

500 g Mehl (Typ 405)

3 Eier

1 TL Salz

1 TL Zucker

250 mL Wasser

Der Käse

200 g Allgäuer Bergkäse (Appenzeller geht auch)

200 g Emmentaler

Die weiteren Zutaten

6 große weiße Zwiebeln

1 TL Zucker

1 Bund frischer Schnittlauch

Salz

Stück Butter

Rapsöl

Was man sonst noch so braucht

mittelgroße Pfanne

mittelgroßer Kochtopf

großer Kochtopf

2 mittelgroße Schüsseln

Spätzlehobel

Schöpflöffel mit Löchern

Käsereibe

Zubereitung

Zwiebeln

Zunächst schneidest du die Zwiebeln in mittelgroße Würfel

Die gehackten Zwiebeln kommen in den mittelgroßen Kochtopf und werden mit etwas Rapsöl bei mittlerer Stufe und Kochdeckel braun angebraten

Das Ganze dauert ca. 15 min. Dabei immer alle paar Minuten umrühren (!)

Während die Zwiebeln anfangen Farbe anzunehmen kannst du schon mal einen großen Kochtopf bis zur Hälfte mit heißem Wasser befüllen und auf dem Herd bei höchster Stufe erhitzen

Spätzleteig

Nun 500 g Mehl in eine mittelgroße Schüssel einwiegen, die 3 Eier sowie das Salz und den Zucker dazu und alles mit 250 mL Wasser zu einer klebrigen Masse verrühren. Der Teig sollte nicht zu flüssig aber auch nicht zu trocken sein. Er darf nicht einfach durch die Löcher im Spätzlehobel durchfließen (!)

Vergiss die Zwiebeln nicht!

Der Teig ist nun fertig also kannst du schon mal, wenn noch wo Platz ist, eine Pfanne auf den Herd stellen

Käse

Hast du keinen geriebenen Käse gekauft musst du ihn noch schnell reiben. Vereinige beide Käsesorten in einer Schüssel und mische sie durcheinander

Zwiebeln

Die Zwiebeln müssten so langsam alle schön braun und glasig sein. Gib nun den TL Zucker dazu und stell den Topf von der Herdplatte

Spätzle

Ein Stück Butter in die Pfanne

Das Wasser müsste nun kochen. Gib Teig in deinen Spätzlehobel und hobel den Teig durch die Löcher in das kochende Wasser

Schöpfe die fertigen Spätzle ohne großartig abschütteln in die Pfanne

Etwas Salz und eine Käseschicht darüber geben

Nun diesen Vorgang so oft wiederholen bist kein Teig mehr da ist. Vergiss das Salzen nicht (!)

Am Ende noch einen Schuss des Spätzlewassers in die Käsespätzle und alles gut vermischen

Für noch mehr Cremigkeit mehr Spätzlewasser dazugeben

Dekoration

Schnell noch den Schnittlauch klein schneiden, die Zwiebeln über die Käsepätzle verteilen und mit dem Schnittlauch bestreuen

Lasst es euch schmecken!

Ihr könnt auch noch etwas Zucker (wenig) zwischen die Schichten geben, bevor ihr am Ende alles miteinander vermengt. Aber das ist Geschmackssache! Für noch mehr Würze kann ich euch auch ein Stück Romadur empfehlen! Einfach würfeln und rein damit!

00:00

2

Selina

Juli 13, 2016

Super lecker!!

Andreas Baumann

Juni 27, 2015

Dieses Rezept bekommt jetzt einfach von mir 5 Sterne, da es mein Lieblingsgericht ist :D….!

Bitte fülle alle Felder aus.